Abtretungsverbot

Begriff Definition
Abtretungsverbot
Vertragliche Vereinbarung zwischen Schuldner und Gläubiger bzw . Lieferant und Käufer die die Abtretung der Forderungen ( Factoring ) an einen Dritten verbietet. Tritt der Gläubiger die Forderung trotzdem an seine Bank ab ist diese Abtretung unwirksam. Allerdings hat der Gesetzgeber mit § 354a HGB geregelt daß auch bei einem Abtretungsverbot ein Fordrungsverkauf ( Factoring) möglich ist wenn beide Vertragspartner Kaufleute sind.