Abwägungsklausel

Begriff Definition
Abwägungsklausel
Dem Wettbewerbsrecht entstammende Klausel die zwei Unternehmen eine Fusion ermöglicht ohne daß das Kartellamt diese untersagen kann. Das Kartellamt muß gemäß dieser Klausel berücksichtigen ob beim Zusammenschluß Verbesserungen der Wettbewerbsbedingungen eintreten die den Nachteil der Marktbeherrschung übertreffen.