Agrarkredit, sozialpolitisch

Begriff Definition
Agrarkredit, sozialpolitisch
Agrarkredite sind wichtige Hilfsmaßnahmen in der Entwicklungshilfe. Vor allem in diesen Ländern helfen Agrarkredite als staatlich gefördetes Instrument den landwirtschaftlichen Kleinstbetrieben . Mit Hilfe dieser Kredite sind die Bauern in der Lage Saatgut zu erwerben sowie sich kleiner Maschinen anzuschaffen um die Felder zu bewirtschaften und für ein Auskommmen ihrerer Familie zu sorgen.