Aktienstimmrecht

Begriff Definition
Aktienstimmrecht
Recht eines Aktionärs in der Hauptversammlung seine Stimme abzugeben und so über die Zukunft des Unternehmens mit zu entscheiden. Das Stimmrecht wird durch die Aktie verbrieft. Je meht Aktien der Aktionär besitzt um so mehr Stimmrechte hat er in der Hauptversammlung. Kann der Aktionär seine Stimmrechte nicht selbst ausüben hat er die Möglichkeit diese an seine Bank zu übertragen und gegebenenfalls dieser Weisung über das Abstimmungsverhalten erteilen. Erhält die Bank keine Weisung kann sie nach den von ihr bekannt gegebenen eigenen Vorschlägen abstimmen.