Andienungsrecht

Begriff Definition
Andienungsrecht


Je nach Leasingvertrag hat der Leasing-Geber zum Ende der Vertragslaufzeit das Recht, das Objekt zu dem bis dahin noch nicht amortisierten Restwert - wie im Leasing-Vertrag vereinbart - anzudienen. Dabei ist der Leasing-Nehmer ist zum Kauf verpflichtet, ohne daß er seinerseits einen Anspruch darauf hat, den Gegenstand erwerben zu können.