Bauherrenmodell

Begriff Definition
Bauherrenmodell
Zusammenschluß mehrer Bauherren mit dem Ziel Wohneigentum zu bauen oder eine Immobilie zu erwerben. Die Bauherren werden von einem beauftragten Treuhänder bei dem Abschluß notwendiger Verträge vertreten. Bis vor wenigen Jahren war das Bauherrenmodell eine beliebte Möglichkeit Steuern zu sparen da die Kosten für den Treuhänder und die zu zahlenden Zinsen als Werbungskosten bei der Steuererklärung in Abzug gebracht werden konnten. Auch mögliche Verluste bei der Vermietung waren bei den Einnahmen abzugsfähig. Der Gesetzgeber hat dem inzwischen aber Grenzen gesetzt. Steuerlich anrechenbar sind die anfallenden Zinsen nur noch dann wenn der Bauherr die Planung und das Baugeschehen tatsächlich bestimmt.