Geldmarkt

Begriff Definition
Geldmarkt
( finance market, money market ) Der Geldmarkt ist ein Teilmarkt des Finanzmarktes. Am Geldmarkt findet der Handel mit kurzfristigem Geld statt. Marktteilnehmer sind in der Regel Banken, Versicherungen Fondsgesellschaften und große Unternehmen. Es findet ein Tagesgeldhandel und ein Termingeldhandel statt mit dessen Hilfe Teilnehmer ihre Liquiditätsspitzen ausgleichen können. Eine kurzfristige Geldbeschaffung kann auch über den Verkauf oder die Verpfändung von Wertpapieren erfolgen. Regierungen nutzen den Geldmarkt um sich über kurzfristige Anleihen den sogenannten Geldmarktpapieren mit Liquidität zu versorgen. Eine weitere Möglichkeit des Geldmarktes besteht in der Aufnahme von kurzfristigen Krediten mit Besicherung . Auch durch ihre Nutzung kann der Teilnehmer sich mit liquiden Mitteln versorgen.