Kapitallebensversicherung

Begriff Definition
Kapitallebensversicherung
Versicherungsprodukt, das zu den Lebensversicherungen zählt. Sie beinhaltet zum Einen die Merkmale einer Risikolebensversicherung indem sie eine vom Versicherungsnehmer begünstigte Person finanziell absichert falls dieser innerhalb der vertraglichen Laufzeit sterben sollte. Desweiteren wird aber ein großer Teil der einezahlten Beträge zur Kapitalbildung genutzt. Dieser Teil des Versicherungsbetrages wird als sogenannter Sparanteil angelegt und dient zumeist der privaten Altersvorsorge.