Liquiditätsverordnung

Begriff Definition
Liquiditätsverordnung
( LigV) Die Liquiditätsverordnung ist eine Verordnung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( Bafin ). Mit dieser Verordnung werden die Kreditinstitute verpflichtet ihre Liquidität sicher zu stellen. Eine Bank muss nach der Liquiditätsverordnung genügend finanzielle Mittel vorhalten um ihren Zahlungsverpflichten für 30 Tage nachkommen zu können.