Umschuldung

Begriff Definition
Umschuldung
Die Umsschuldung ist eine Maßnahme, die ergriffen, wird um einen zahlungsunfähigen Schuldner zu entlasten. Durch die Ablösung eines bestehenden Darlehens durch ein neuens Darlehen mit längerer Laufzeit und geringeren monatlichen Tilgungsraten wird dem Schuldner die Tilgung des Darlehens erleichtert. Häufig werden auch mehrere kleine Darlehen zu einem größeren Darlehen mit einem Kreditgeber zusammen gefasst.Der Schuldner kann auch durch Verhandlungen mit seiner Bank erreichen daß er für eine gewisse Zeit keine Tilgungsraten leisten muß. Von dieser tilgungsfreien Zeit erhofft sich die Bank eine Verbesserung der finanziellen Lage des Schuldners.